´╗┐ Gemeinde Langfurth im Landkreis Ansbach - Das Wappen der Gemeinde Langfurth
Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Langfurth im Landkreis Ansbach  |  E-Mail: poststelle@langfurth.de  |  Online: http://www.langfurth.de

Das Wappen der Gemeinde Langfurth

Wappen

Wappenbeschreibung

├ťber von Silber und Schwarz geviertem Schildfu├č im Wellenschnitt gespalten von Gr├╝n und Silber, vorne drei silberne Schr├Ągbalken, hinten ein roter Pfahl.

 

Wappengeschichte

Die Gemeinde Langfurth besteht seit 1978 aus den ehemals selbstst├Ąndigen Gemeinden Langfurth, Ammelbruch und Dorfkemmathen. Langfurth ist aus Oberkemmathen, dem ├Ąltesten Ort im Gemeindegebiet, hervorgegangen und tr├Ągt seit 1969 den Ortsnamen Langfurth. Im 17. Jahrhundert gab es nur eine M├╝hle "auf der Langfurth". Im 18. Jahrhundert siedelten sich hier Soldaten an, die aus markgr├Ąflichen Diensten ausgeschieden waren. Das Gemeindegebiet von Langfurth kam im 14. Jahrhundert an die Burggrafen von N├╝rnberg und sp├Ąteren Markgrafen von Brandenburg-Ansbach. Daran erinnert der von Silber und Schwarz gevierte Schildfu├č. Die drei Schr├Ągbalken sind dem Wappen der Herren von Ammelbruch entnommen. Der rote Pfahl stammt aus dem Wappen der Herren von Kemnathen, die im 13. Jahrhundert in Dorfkemnathen ein Kloster gegr├╝ndet hatten. Die gr├╝ne Tingierung stellt die landwirtschaftliche Struktur des Gemeindegebiets dar, der Wellenschnitt die geografische Lage im Sulzgrund.


Wappendaten

Wappenf├╝hrung: seit 1985
Rechtsgrundlage: Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Mittelfranken
Beleg: Urkunde und Schreiben der Regierung von Mittelfranken vom 24.04.1985
Elemente: aus Familienwappen von Kemnathen (von Kemnat), von Ammelbruch, von Brandenburg-Ansbach

 

 

drucken nach oben