Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Langfurth im Landkreis Ansbach  |  E-Mail: poststelle@langfurth.de  |  Online: http://www.langfurth.de

Abfallentsorgungstermine

Termine für Restmüll, Biotonne, Papiertonne und Gelber Wertstoffsack erhalten Sie hier.

Die neue Abfall-App des Landkreises finden Sie hier.


Wertstoffhof


Entleerung Papiertonnen: Dienstag, 21. November 2017

Abholung „Gelbe Säcke": Mittwoch, 8. November2017

 

Der Wertstoffhof in Stöckau ist samstags (außer an den Feiertagen) von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr geöffnet.

 

Achtung: Müllabfuhrvorverlegung - Restmüll!

Die Entleerung der Restmülltonne wird vorverlegt:

von Montag, 30. Oktober auf Samstag, 28. Oktober 2017!

 

 

Hinweis: Restmüllsäcke werden vom Landratsamt Ansbach für Pflegebedürftige auf Antrag kostenlos zur Verfügung gestellt! Nähere Informationen erhalten Sie in Ihrer Gemeindeverwaltung!

 

 

Hinweis: Alle Sammelstellen und Termine PAMIRA 2016 (Rücknahme von leeren Pflanzenschutzmittelverpackungen) sind unter: www.pamira.de verfügbar.

 

 


Restmüllabfuhr

ungerade Woche 14-tägig montags

 

Biomüll

gerade Woche 14-tägig montags

 

 

Abfallentleerungsdatenbank: Neuer Service der Abfallwirtschaft des Landkreises Ansbach

Für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Ansbach steht mit der neuen Abfallentleerungsdatenbank auf der Internetseite des Landkreises Ansbach ein neuer Service der Abfallwirtschaft zur Verfügung. Damit können Grundstücks-eigentümer schnell und unkompliziert nachsehen, wie oft ihre Rest- oder Bioabfalltonne im laufenden Jahr oder im Vorjahr entleert wurde. Möglich ist dies unter www.landkreis-ansbach.de, indem die Objektnummer des Abfallgebühren-bescheides sowie die Adresse in die Abfallentleerungsdaten-bank eingegeben werden.

Ein Chip an der Restabfalltonne erfasst jede Leerung. Von den 26 möglichen Entleerungen der Restabfalltonne können bis zu 14 Entleerungen eingespart werden. Mieter können sich an ihren Vermieter oder auch an die Abfallwirtschaft im Landratsamt Ansbach unter der Telefonnummer 0981-468 2323 oder per E-Mail an abrechnung@landratsamt-ansbach.de wenden, um die Leerungsdaten zu erfahren.

 

 

Landratsamt Ansbach - Abfallrecht

 

Im Zuge der Neufassung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) zum 01.06.2012 wurden auch verschiedene untergesetzliche Regelungen neu gefasst. In diesem Zusammenhang wurde das Merkblatt „Rückbau von Gebäuden" geändert. Unter kontrolliertem Rückbau versteht man den Ausbau schadstoffbelasteter Materialien vor dem eigentlichen Abbruch. Ziel ist die Verwertung eines möglichst hohen Anteils der Bauabfälle. Dieses Merkblatt soll Ihnen helfen, den hierbei bestehenden gesetzlichen Vorschriften gerecht zu werden und somit einen großen Teil der zurück gebauten Baumaterialien einer Wiederverwertung zuführen zu können und eventuell auch Ihre damit verbundenen Entsorgungskosten besser kalkulieren zu können. Dieses Merkblatt finden Sie unten stehend.

 

Landratsamt Ansbach – Staatl. Abfallrecht

Für eine ordnungsgemäße Entsorgung von Bauschuttabfällen ist Folgendes zu beachten:

Bei Bauschuttabfällen handelt es sich um Abfall im Sinne des § 3 Abs. 1 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG), der gem. § 28 Abs. 1 S. 1 KrWG nur in dafür zugelassenen Anlagen oder Einrichtungen gelagert, abgelagert oder behandelt werden darf. Zugelassene Anlagen im Sinne des Gesetzes sind im Falle von Beseitigungsabfällen entsprechenden Deponien, im Falle von Verwertungsabfällen, wie bspw. Bauschutt, sind dies grundsätzlich Recycling-(RC)-Anlagen. Private Ablagerungen sind grundsätzlich zum Schutz von Boden und Wasser außerhalb zugelassener Anlagen nicht zulässig.

Für Rückfragen zu diesem Thema steht das Sachgebiet 35 – Staatliches Abfallrecht – des Landratsamtes Ansbach unter der Telefonnummer 0981/468-3501 (Herr Maag) oder unter 0981/468-3506 (Frau Burger) gerne zur Verfügung.

Außerdem gibt es noch verschiedene Merkblätter rund ums Thema Abfall.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.landkreis-ansbach.de.

 

 

 

 

Filterdeckel für Biotonne:

Da überwiegend positive Rückmeldungen eingegangen sind, wurde entschieden, die Filterdeckel zur Verfügung zu stellen.

 

Die Filterdeckel kosten:

Bei einem 80 Liter Behälter:      23,14 €

Bei einem 240 Liter Behälter:    33,96 €

Hierüber stellen wir nach dem Austausch eine Rechnung aus, die per Überweisung zu bezahlen ist.

 

Für den Tausch des Deckels wird zusätzlich eine einmalige Änderungsdienstgebühr in Höhe von 18,00 € berechnet. Diesen Betrag finden Sie auf dem Gebührenbescheid, der Ihnen nach dem Deckeltausch zugeht.

 

Sollten Sie weiterhin daran interessiert sein, ihren Behälterdeckel austauschen zu lassen, bitten wir um eine verbindliche telefonische bzw. schriftliche Bestellung. Der Tag des Austausches wird ihnen telefonisch oder schriftlich mitgeteilt.

Bitte beachten Sie, dass ein Austausch nur vom Eigentümer des Objektes vorgenommen werden kann.

 

Haben Sie weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter der Rufnummer 0981/468-2323 oder persönlich im Landratsamt Ansbach, Crailsheimstr. 1, zur Verfügung.

 

drucken nach oben