Aus dem Gemeindeleben Januar 2023

Aus dem Gemeindeleben

 

Ein schlimmes vorweihnachtliches

Drehbuch …

 

Ein schlimmes vorweihnachtliches  Drehbuch …

Unter anderem acht Wasserrohrbrüche ereigneten sich zum Ende der

50. Kalenderwoche 2022 im Ortsteil Ammelbruch. Unser Bild zeigt

lediglich einen exemplarischen Schaden an einem der betroffenen

Wasserrohre.                                                             Foto: privat

 

Ammelbruch. Am Freitag, den 16.12.2022 (vormittags) kam es - im Ortsteil Ammelbruch - zunächst zu einem Großeinsatz der Feuerwehr (… auch aus anderen Gemeinden kamen dankenswerterweise Wehren zur Unterstützung) mit insgesamt rund 60 Einsatzkräften. Ein Holzschuppen im „Unteren Brühl“ ging in Flammen auf. Heiße Asche, die in eine „Mülltonne“ gefüllt wurde, war wohl die Brandursache. Während dieses Einsatzes ereignete sich dann zusätzlich leider auch noch ein Verkehrsunfall. Dabei stieß eine Autofahrerin mit ihrem Pkw gegen das Standrohr eines Hydranten. Dieses brach, weshalb die Wasserzufuhr unterbrochen wurde. Das zwischenzeitlich in die Jahre gekommene Ammelbrucher Wasserleitungssystem war mit dem oben genannten Einsatz, verbunden mit der vorherrschenden Kälte, offensichtlich ganz und gar überfordert, so dass es - in der unmittelbaren Folge - anfänglich zu drei Wasserrohrbrüchen in der Badgasse, an der St.-Peterskirche und in der Schmiedsgasse kam. Mit den notwendigen Reparaturen (… inklusive des Unfallschadens am Hydranten) wurde gleich noch am Freitag, den 16.12.2022 begonnen. Die erforderlichen Instandsetzungsmaßnahmen wurden dann am Samstag, den 17.12.2022 fortgesetzt. Nach dem Abschluss der Arbeiten und der anschließenden Inbetriebnahme des Netzes kam es - nur kurze Zeit später - zu drei weiteren Wasserrohrbrüchen und zwar erneut an der St.-Peterskirche, an der Ammelbrucher Hauptstraße (Abzweigung „Hundsbuck“) und in der Raiffeisenstraße. Noch in der Nacht zum Sonntag, den 18.12.2022 erreichte den Bauhof dann die unerfreuliche Meldung über einen weiteren Wasserrohrbruch, der erneut in der Schmiedsgasse aufgetreten war. Am frühen Sonntagabend konnten die Arbeiten dann - zumindest zunächst - abgeschlossen werden, so dass unsere Bürgerinnen und Bürger im Ortsteil Ammelbruch wieder geschlossen über Wasser verfügen konnten. In der Folgewoche wurde in der Raiffeisenstraße dann noch ein letzter - „versteckter“ - Wasserrohrbruch lokalisiert und anschließend behoben. Sowohl unser kommunales Bauhofpersonal als auch die Firma Sorg (Oberahorn) waren bei widrigsten Wetterverhältnissen und eisigen Temperaturen nahezu das ganze Wochenende - quasi rund um die Uhr - im Einsatz. In diesem Zusammenhang möchten wir allen Beteiligten, nicht zuletzt natürlich auch noch den Freiwilligen Feuerwehren, dem Kreisbauhof Langfurth und den Bürgerinnen und Bürgern, die die vielen Handwerker mit warmen Getränken und Speisen versorgten, unseren herzlichsten Dank für die geleistete Arbeit und das tolle Engagement aussprechen. Die Ereignisse an besagtem Wochenende werden wir alle so schnell wohl nicht mehr vergessen …

 

 

Lieder unterm Weihnachtsbaum …Dorfkemmathen. Umrahmt von tollen Posaunenchorklängen und schönem Gesang wurde sich im Ortsteil Dorfkemmathen - am Samstag, den 17.12.2022 (abends) - auf das jüngst vergangene Weihnachtsfest eingestimmt. Die rund 200 Besucher aus nah und fern kamen dabei natürlich auch kulinarisch voll auf ihre Kosten. Die Grillwürstchen waren am Ende völlig ausverkauft. Insgesamt bildete sich - an diesem Tag und bei eisigen Temperaturen - eine tolle vorweihnachtliche Atmosphäre für Jung und Alt. Hervorragend organisiert wurde die Veranstaltung vom Soldaten- und Kameradenverein Dorfkemmathen-Haslach 1874 um seinen 1. Vorsitzenden Herrn Herbert Eißner. Seitens der Gemeinde Langfurth ergeht hiermit unser herzlichster Dank für das gezeigte Engagement aller Verantwortlichen und für die damit verbundenen Mühen. Der Verein leistete mit der Ausrichtung der „Feierlichkeiten“ nicht nur einen wertvollen Beitrag für die Dorfkemmathener Dorfgemeinschaft, sondern auch für das „Außenbild“ unserer schönen Gesamtgemeinde.

 

gez. Simon Schäffler

Erster Bürgermeister

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach einer „coronabedingten“ Pause konnte im Jahr 2022 endlich wieder

unter dem Dorfkemmathener Weihnachtsbaum gesungen werden.             

                                                                                               Foto: Thomas Fuchs

drucken nach oben