Aus dem Gemeinderat

Am Dienstag, den 09.04.2024 fand um 19:00 Uhr eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates im Rathaus Langfurth statt. Die örtliche Presse (FLZ) berichtete am Freitag, den 12.04.2024 und am Samstag, den 13.04.2024 darüber entsprechend. Im direkten Anschluss an den öffentlichen Sitzungsteil wurde - innerhalb des Gremiums - auch noch im Rahmen einer nichtöffentlichen Sitzung beraten und beschlossen. Nach dem Redaktionsschluss für dieses Amts- und Mitteilungsblatt 05.2024 fand am Donnerstag, den 25.04.2024 außerdem noch eine weitere öffentliche als auch eine weitere nichtöffentliche Sitzung des Gemeinderates statt, über die dann in der kommenden Ausgabe berichtet wird.

Aktuelles aus dem Gemeindewald …

 

Gemeindegebiet. Auch in diesem Jahr informierte Herr Förster Johannes Wüst vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten - im Rahmen einer Gemeinderatssitzung - wieder zum Zustand des Gemeindewaldes. Er berichtete dem anwesenden Personenkreis insbesondere über einige im vergangenen Kalenderjahr durchgeführte Maßnahmen und gab auch einen kleinen diesbezüglichen Ausblick für das laufende Kalenderjahr. Allgemein hat die Wärme und die Trockenheit der heimischen Wälder vermehrt zu einem Baumsterben geführt. Das Einschlagen zahlreicher Fichten sowie Neubepflanzungen (Eichen, Erlen, Rotbuchen und Douglasien) wurden notwendig. Derzeit seien, dank der jüngsten Niederschläge, die Böden allerdings wieder gesättigt. Trotz der Trockenheit war in den kommunalen Wäldern kaum ein „Borkenkäferbefall“ zu verzeichnen. Kurz vor Weihnachten 2023 hat das Sturmtief „Zoltan“ einen größeren Schaden (175 Festmeter Holz) im Bereich des Langfurther Friedhofs angerichtet. Mit der Aktualisierung des derzeitigen Forstwirtschaftsplanes für die Gemeinde Langfurth sollen nun die forstwirtschaftlichen Szenarien für die nächsten beiden Jahrzehnte skizziert werden. Aufgrund ihrer deutlich besseren Widerstandsfähigkeit werden in Zukunft wohl überwiegend Laubbäume gepflanzt.

 

Auf den Punkt gebracht …

 

  • Der Gemeinderat beschloss, dass einem Antrag der Vorstandschaft der Jagdgenossenschaft aus Ammelbruch vom Montag, den 18.03.2024 stattgegeben wird. Die Gemeinde Langfurth beteiligt sich mit 50 % der - im Kalenderjahr 2024 - anfallenden Kosten für den Feld- und Waldwegebau sowie für die Bankettabtragung und die Reinigung von Entwässerungsgräben in der Gemarkung Ammelbruch, maximal jedoch mit einer Summe in Höhe von 5.000,00 EUR (brutto).

 

  • Der Gemeinderat gab einem Antrag von Herrn 1. Vorstand Herbert Eißner vom März 2024 statt. Dem Soldaten- und Kameradenverein Dorfkemmathen-Haslach 1874 wird - anlässlich seines 150-jährigen Gründungsjubiläums (Feierlichkeiten vom Samstag, den 27.07.2024 bis zum Sonntag, den 28.07.2024) - ein „Jubiläumszuschuss“ in Höhe von 750,00 EUR gewährt.

 

  • Für die noch ausstehende „Restrekul- tivierung“ der Deponie in Dorfkemmathen ist - laut erteilter Auflagen der „Unteren Naturschutzbehörde“ - der Einsatz einer „ökologischen Baubegleitung“ notwendig. Der Gemeinderat vergab den entsprechenden Auftrag an die Firma Baader Konzept GmbH aus Gunzenhausen.

 

  • Der Gemeinderat beschloss, einem Antrag des Schützenvereins „Immergrün“ Langfurth 1965 e. V. vom Sonntag, den 24.03.2024 stattzugeben. Die Schulturnhalle kann von den Langfurther Schützen für deren diesjährige „Königsproklamation“ am Samstag, den 04.05.2024 genutzt bzw. gemietet werden.

 

  • Der Gemeinderat beschloss, einem Antrag des Evangelischen Diakonievereins am Hesselberg e. V. vom Sonntag, den 17.03.2024 stattzugeben. Zur Aufrechterhaltung und Verbesserung des täglichen Betriebes der Einrichtung gewährt die Gemeinde Langfurth eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 1.979,82 EUR.

 

gez. Simon Schäffler

Erster Bürgermeister

drucken nach oben