Breitband - Schnelles Internet

Der Erste Schritt ist geschafft! Der Betreibervertrag  im Bundesförderverfahren Breitbandausbau Langfurth, Glasfaser in jedes Haus geht unter dem Projektnamen: „Glasfaser Zukunft ohne Kompromisse“  los. Die notwendigen Unterschriften wurden geleistet.

LANGFURTH: Am Dienstag den 16. Oktober hat die Gemeinde Langfurth und der Gewinner der Betreiberausschreibung, die Fa. Bisping & Bisping aus Lauf, den Vertrag für den Start in einen Glasfaserausbau für die Gemeindeteile Matzmannsdorf, Schlierberg und die Neumühle in Langfurth unterzeichnet. Bgm Miosga konnte einige Gäste zu dem Termin begrüßen. Herr Weber von der ateneKOM der den Projektträger des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur vertreten hat. Die Fa. Bisping & Bisping wurde durch Herrn Johannes Bisping, Geschäftsführer, Frau Susanne Bisping, zuständig für Kommunikation und Herrn Martin Dorn den Technischen Leiter der Firma vertreten. Herrn Martin Leybold von der Fa. LEMKA, welcher die Gemeinde seit längerer Zeit beim Voranbringen des Projektes begleitet und für den weiteren Ausbau in der Gemeinde zur Verfügung steht. Der Gemeinderat der Gemeinde Langfurth nahm durch den 2. Bgm Horst Binder, den 3. Bgm Heinz Kern, sowie Gemeinderat Thomas Schaffner teil. Die Verwaltung war komplett vertreten.

Miosga sagte in seiner Begrüßung, er freue sich besonders, dass sich ein Vertreter des Projektträgers der Bundesregierung nach Langfurth aufgemacht hat, um uns bei der Unterzeichnung zu begleiten. Herr Weber sprach bei seinem Grußwort von einem Weg, der zu etwa 50% schon geschafft ist. „Dies war der schwierigere Teil des Projektes „Glasfaser Zukunft ohne Kompromisse“ für die Gemeinde Langfurth. Allerdings sieht der einzelne Bürger bis zur Vertragsunterzeichnung erst einmal sehr wenig, was sich jetzt  ändern wird, wenn im kommenden Jahr die ersten Bagger anrollen werden. Er danke auch dem Geschäftsstellenleiter Herrn Jürgen Eder für die Beharrlichkeit, die komplizierten Anträge mit dem Anwaltsbüro Ruhrmann & Ruhrmann auf den Weg zu bringen. Herr Johannes Bisping stellte sein Unternehmen vor und sprach von Referenzprojekten aus der Region wie den Glasfaserausbau in Herrieden, Bechhofen und jetzt aktuell auch in Wieseth. „Wir werden gute Synergien erreichen durch die räumliche Nähe zu den anderen Netzen.“ Herr Leybold blickte bei seinem Grußwort zuerst in die Vergangenheit, wie alles begann, wie er zur Gemeinde kam und warum es für unsere Bürger eigentlich nur eine einzige, gute Lösung nämlich Glasfaser in jedes Haus gegeben kann. Bei der Großveranstaltung in der Turnhalle bei der über 300 Bürger der Gemeinde anwesend waren, hat er für sich entschieden, dass er erst, wenn der letzte Bürger die Möglichkeit einer Glasfaseranbindung im Haus hat, aufhören wird dafür zu kämpfen, dass die Gemeinde Langfurth nicht von den Vorteilen eines gut funktionierenden und vor allem schnellen Internets abgeschnitten wird. Er danke Bgm Miosga  für die Beharrlichkeit, immer am Ball geblieben zu sein und niemals aufgegeben zu haben. Bgm Miosga ergänzte zum Schluss, dass es sich lohnt für eine zukunftssichere Entwicklung der Gemeinde schwierige und teilweise aussichtslose Wege immer wieder neu zu beschreiten, bis man letztlich einen Teilerfolg wie heute erzielt. Weiter galt sein Dank allen Beteiligten, vor allem aber dem Bundestagsabgeordneten Artur Auernhammer und dem Landtagsabgeordneten Manuel Westphal für die politische Unterstützung während der gesamten schwierigen Zeit. Auernhammer war in Berlin bei der Atene und im Bundesverkehrsministerium für uns unterstützend tätig und Westphal hat die notwendigen Kontakte in das Bayerische Finanzministerium hergestellt und begleitet, um den 2. Teil auf‘s Gleis zu stellen, die Markterkundung für die Gesamtgemeinde im Bayerischen Förderverfahren, welches jetzt gerade angelaufen ist mit den Gemeindeteile Ammelbruch, Dorfkemmathen, Langfurth und Oberkemmathen. Die Firma Bisping & Bisping hat angekündigt, dass sie am 27.11.2018 um 19.30 Uhr in der Turnhalle Langfurth eine Informationsveranstaltung zum Thema Glasfaser ohne Kompromisse veranstalten wird. Dazu können wir heute schon herzlich einladen.

drucken nach oben