Einweihung der Kinderkrippe Langfurth

Einweihung der Kinderkrippe Langfurth

 

Langfurth. Am Samstag, den 08.06.2024 fand - zusammen mit etlichen Gästen und gleichzeitig verbunden mit einem sehr gut angenommenen „Tag der offenen Tür“ - die offizielle Einweihung der neuen Kinderkrippe (24 Plätze) des Kindergartens „Pusteblume“ statt. Das mit insgesamt rund 1.585.000,00 EUR (brutto) veranschlagte Projekt fand gut zwei Jahre nach dem Beginn der damaligen Feinplanung seinen erfolgreichen Abschluss. „Der bedarfsgerechte Ausbau der „Kindertagesstätteninfrastruktur“ mit passgenauen Betreuungsangeboten ist eine sehr große kommunale Herausforderung, welcher sich die Gemeinde Langfurth - aufgrund der erfreulicherweise anhaltend hohen Geburtenzahlen der letzten Jahre - in den vergangenen vier Jahren äußerst intensiv stellen musste“, betonte Herr 1. Bürgermeister Simon Schäffler im Zuge seiner Grußworte. Die Umsetzung des Krippenneubaus war eine Grundvoraussetzung dafür, dass eine Verlängerung der Betriebserlaubnis für die beiden - über mehrere Jahre - im Kellergeschoss des Schulgebäudes untergebrachten Krippennotgruppen der „Pusteblume“ von der Kita-Aufsicht des Landratsamtes Ansbach überhaupt noch genehmigt werden konnte. Als „Grußwortredner“ fungierten neben Herrn 1. Bürgermeister Simon Schäffler auch Herr Landrat Dr. Jürgen Ludwig, Frau Architektin Ulrike Fees, Frau Carolin Prechter (Krippenleitung) und Frau Christina Lechler (Vorsitzende des Elternbeirats). Den Abschluss des offiziellen Teils bildete dann der „Segnungsakt“ durch Frau Pfarrerin Johanna Bogenreuther-Schlosser. Der Nachmittag wurde anschließend unter anderem mit „Zauberauftritten“, lustigen Spielen und einer Kinderschminkaktion ausgefüllt. Ein herzlicher Dank sei hiermit nochmals an all diejenigen ausgesprochen, die sich an der Planung, der Gestaltung und der Realisierung der Baumaßnahme sowie des „Einweihungsfestes“ beteiligt haben. Außerdem sei auch noch Frau Kindergartenleiterin Susanne Ahorn mit deren Team, dem aktiven Elternbeirat und der durch die Baustelle beeinträchtigten Nachbarschaft sowie dem Gemeinderat gedankt, der mit seiner Entscheidung zur tatsächlichen Projektumsetzung überhaupt erst die Weichen dafür gestellt hat, dass die Gemeinde Langfurth auch weiterhin eine familienfreundliche Gemeinde bleibt, in der junge Familien eine Perspektive erhalten.

drucken nach oben