Kindergartengebühren

Gemeinderat beschließt Elternbeitragsentlastung

Eltern, deren Kinder während der „Corona-Krise“ nicht oder nur an wenigen Tagen die Notbetreuung von Kindertageseinrichtungen besucht haben, werden von den Kindergartengebühren entlastet. Die Bayerische Staatsregierung verabschiedete am 30.03.2021 eine entsprechende Richtlinie. Diese sah zunächst - für die Kalendermonate Januar 2021 bis März 2021 - einen fixen staatlichen Beitragsersatz in Höhe von 70 % und einen freiwilligen kommunalen Beitragsersatz in Höhe von 30 % vor. Dieser Zeitraum wurde dann, am 03.06.2021, mit einer sich anschließenden Änderungsrichtlinie, bis Mai 2021 verlängert. Der Evang.-Luth. Verwaltungszweckverband Westmittelfranken und Nordschwaben stellte nun, im Auftrag der Träger der von Langfurther Kindern besuchten Kindertageseinrichtungen, einen entsprechenden Antrag auf tatsächliche Auszahlung dieser freiwilligen kommunalen Leistung. Die Beitragsentlastungen wurden den Eltern bereits gewährt. Dies bedeutet, dass der kommunale Anteil von den jeweiligen kirchlichen Einrichtungen vorgestreckt wurde. Im Rahmen seiner letzten Sitzung beschloss der Gemeinderat nun eine diesbezügliche Gesamtkostenbeteiligung in Höhe von 5.535,00 EUR, welche dem Antragsteller mittlerweile entsprechend zurückerstattet wurde.

drucken nach oben