Ehrenamtskarte

Bei der Ehrenamtskarte handelt es sich um eine Vergünstigungskarte für ehrenamtliche engagierte Menschen.

Ehrenamtskarte

Die bayernweit gültige Karte ist ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung für überdurchschnittliches ehrenamtliches Engagement. Mit der Ehrenamtskarte sind Vergünstigungen bei Einrichtungen des Freistaat Bayern, der privaten Wirtschaft sowie bei kommunalen Einrichtungen verbunden. Dazu zählen zum Beispiel kostenlose oder ermäßigte Eintritte in Schlösser, Museen, Hallenbäder bis hin zu Rabatten bei Bäckereien oder Apotheken. Dabei gilt die Ehrenamtskarte nicht nur für den Landkreis Ansbach, sondern für ganz Bayern.

 

In unserer Gemeinde ist als Akzeptanzstelle die Firma Fliesen-Plus GmbH bereits registriert. Die Firma Fliesen-Plus GmbH gewährt einen Rabatt von 25 % auf einen Einkauf. Hierfür herzlichen Dank.

 

Nähere Infos finden Sie auch unter www.familienlandkreis.de

Wirtschaftsförderung Landkreis Ansbach GmbH

Hausmeister auf 450 €-Basis gesucht! …mehr

Kreisheimatpfleger gesucht!

Suchen Sie ein neue Aufgabe? …mehr

Wasserwirtschaftsamt Ansbach

Achtung bei anhaltender Trockenheit …mehr

Schnelles Internet

Die Gemeinde Langfurth beteiligt sich am neuen Förderverfahren zur Breitbandverbesserung des Freistaates Bayern. Die Bayrische Regierung will bis 2018 ein flächendeckendes Hochgeschwindigkeitsnetz schaffen. Die Gemeinde hat ein vorläufiges Erschließungsgebiet beschlossen und den Start des Förderver …mehr

Wohnungsanzeige

Sehr schöne Erdgeschosswohnung in Dorfkemmathen, Unteres Dorf 2, ab 01.10.2018 zu vermieten:4 Zimmer, ca. 100 m² Wohnfläche, Du/Bad, Öl ZH mit Schwedenofen, Kaltmiete: 465,- € zuzüglich Nebenkosten 170,- €. Bei Interesse bitte melden: Carsten Weigand, Tel. 0157/85082290 oder Email: carstenweigand@gm …mehr

Hilfe für Ehrenamtliche bei der Umsetzung des neuen europäischen Datenschutzrechts

Bayerns Innen- und Datenschutzminister Joachim Herrmann möchte Vereinen und Ehrenamtlichen bei der Umsetzung der neuen europäischen Datenschutzregelungen rasch und individuell unter die Arme greifen. Zu diesem Zweck startete der Präsident des Bayerischen Landesamts für Datenschutz-aufsicht, Thomas K …mehr

drucken nach oben